GALGO-HILFE e.V.

Wir haben vor einigen Jahren die GALGO-HILFE e.V. gegründet, weil wir unsere Begeisterung und Liebe für den Galgo Espanol an andere weitergeben möchten. Wir möchten zeigen das der Galgo ein toller Familienhund ist und sich für ein Leben in Deutschland gut eignet.

Gleichzeitig bewegt uns das schlimme Los dieser außergewöhnlichen Hunde in Spanien und wir versuchen daran etwas zu ändern.

Durch unsere Kontakte in Andalusien haben wir eine ganz andere Rasse schätzen und lieben gelernt, den Bodeguero Andaluz. Diese kleinen Terrier haben genau wie die Galgos in Spanien wenig Chancen auf ein hundegerechtes Leben, daher haben wir uns auch der Bodegueros angenommen. Und manchmal bewegt uns einfach ein Einzelschicksale eines Hundes und dann helfen wir, wenn wir können.

Inzwischen hat sich ein europäisches Netzwerk von Tierschützern mit einem gemeinsame Ziel entwickelt: Veröffentlichung des Schicksals der Windhunde (speziell der spanischen Galgos) und deren Rettung. Als ein Teil dieses Netzwerkes unterstützt die GALGO-HILFE e.V. dabei vor allem die Auffangstation San Anton im andalusischen Villamartin. Hand in Hand arbeitet der deutsche, gemeinnützige Verein mit holländischen und spanischen Tierschützern vor Ort.

Nicht nur im Ausland ist es wichtig „Hand in Hand" zu arbeiten, auch in Deutschland setzen wir auf ein Miteinander, wie durch:

  • Unterstützung deutscher Tierheime
  • Hilfe für und Austausch mit anderen Tierschutzvereinen
  • Teamarbeit unserer ehrenamtlichen Helfer

Denn nur gemeinsam sind wir stark.