Willkommen auf der Wiese!

WIESEN WICHTIGES

Eine Teilnahme am Windhundauslauf erfolgt für Mensch und Hund auf eigene Gefahr!

Die Hunde müssen eine gültige Tollwutimpfung besitzen und es muss eine Hundehalterhaftpflicht-Versicherung vorhanden sein.
[ Bitte bei jedem Besuch entsprechenden Nachweis mitbringen. Es reicht eine Kopie. ]

Weiterlesen

Maulkorb - Warum?

Warum tragen denn so viele Windhunde auf dem Auslauf einen Maulkorb?

Diese Frage wird uns oft gestellt und die Antwort ist einfach: Es geht darum Verletzungen zu vermeiden.

Windhunde haben grundsätzlich ein friedliebendes Wesen, sie gehen Streitigkeiten in der Regel aus dem Weg. Mit manch´ anderer Hunderasse wäre ein solcher Auslauf, auf dem manchmal über hundert Hunde frei laufen nicht möglich, da es relativ schnell zu Stress-Situationen unter den Hunden kommen kann.

Bei den Windhunden ist das angeborene Hetzverhalten der Grund, warum der Einsatz von Maulkörben auf dem Auslauf sinnvoll und in manchen Fällen unumgänglich ist. Die Hunde lieben es zu rennen, sich gegenseitig zu jagen und zu fangen. Da kann es vorkommen, dass der Hetzende versucht, den Vorlaufenden fest zu halten und dabei im Eifer zu fest zulangt und eine Hautverletzung verursacht. Das hat nichts mit aggressivem Verhalten zu tun, es wird das angeborene Jagdverhalten abgespult. Eine Verletzung und sei sie auch noch so klein, ist nun immer mit Schmerzen, Stress und unnötigen Kosten verbunden und daher zu vermeiden!

Weiterlesen

Cham

Windhundauslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Cham: Jeden Samstag ab 14.00 Uhr

Örtlichkeit: ca. 30.000 qm große, ca. 1,70 m hoch eingezäuntes, abwechslungsreiches Grundstück, mit Bäumen und Teich für die sommerliche Abkühlung.

Weiterlesen

Coesfeld - Windhunde

Windhundauslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Coesfeld: Jeden Samstag ab 14.00 Uhr (Winterzeit ab 13.00 Uhr)

Örtlichkeit: 20.000 qm, ca. 2 m hoch eingezäunte Wiese, mit Schatten spendenden Bäumen und Sandkuhle zum Toben!

Weiterlesen

Coesfeld - andere Rassen

Andere Rassen Auslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Coesfeld: Jeden ersten Sonntag im Monat ab 13.00 Uhr

Örtlichkeit: 20.000 qm, ca. 2 m hoch eingezäunte Wiese, mit Schatten spendenden Bäumen und Sandkuhle zum Toben!

Weiterlesen

Coesfeld - Jungspunde

Jungspunde Auslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Ein- bis zwei Mal im Monat ab 13.00 Uhr / Einlass nur nach vorheriger Anmeldung!

Bei Interesse melden Sie einfach per Mail!

Nächster Auslauftermin: Sonntag, 08.10.2017

Örtlichkeit: 20.000 qm, ca. 2 m hoch eingezäunte Wiese, mit Schatten spendenden Bäumen und Sandkuhle zum Toben!

Weiterlesen

Gladbeck

Angstnasentreff der GALGO-HILFE e.V.:

Gladbeck: Jeden Sonntag 12.30-14.00 Uhr Einlass nur nach Anmeldung!

Örtlichkeit: ca. 20.000 qm große, ca 1,50 m hoch eingezäunte Wiese.

Weiterlesen

Ulm

Windhundauslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Nächste Auslauftermine:

-> Samstag, 11.03.2017
-> Sonntag,  23.04.2017

Achtung: Neue Wiesenbesucher und Besucher mit ängstlichen Hunden oder Welpen bitten wir um vorherige Anmeldung per E-Mail: galgohilfesued(at)web(dot)de

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und über Kaffee und Kuchenspenden freuen wir uns immer sehr. Bei sehr schlechtem Wetter findet der Auslauf nicht statt!

Örtlichkeit: ca 8.000 m2 eingezäunte Wiese (ca. 1.50 m hoch) in Neu-Ulm / Ludwigsfeld.

Weiterlesen

Würzburg

Windhundauslauf der GALGO-HILFE e.V.:

Der Auslauf ist leider vorrübergehend geschlossen! 

Jeden zweiten Sonntag - bitte die Gruppeneinteilungen beachten (Sommerzeit)!

Örtlichkeit: 6300 qm, ca. 2 m hoch eingezäunte Wiese, mit Schatten spendenden Bäumen!

Weiterlesen

Aktion Schnüffelgärten

Offene Gärten – als „Schnüffelgärten" nun auch für Hunde

alt

In vielen Städten empfangen stolze Gartenbesitzer alljährlich am „Tag der offenen Gärten" andere Gartenliebhaber, um das von ihnen gehegte und gepflegte bunte Grün bei einem Pläuschchen zu präsentieren. Diese tolle Aktion inspirierte die Tierschützerin, Lehramtsbiologin und von Turid Rugaas und Anne Lill Kvam ausgebildete Hundetrainerin Carolin Reger zu der Idee, Gärten von Hundebesitzern und Hundeliebhabern als „Schnüffelgärten" für Hunde zu öffnen. Hunde sind biologisch gesehen Nasentiere und somit ist Schnüffeln die wohl artgerechteste Beschäftigung für sie. Ein fremder Garten bietet viele Erkundungsmöglichkeiten und ist darüber hinaus für den Hund ein entspanntes Erlebnis. Nasenarbeit ist für Hunde befriedigend und anstrengend zugleich und kann daher aufgeregten Hunden helfen, zu mehr Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Viele Hunde können davon profitieren: ängstliche Hunde werden hier nicht überfordert, unverträgliche Hunde können ebenso wie jagende Hunde in einem geschützten Freiraum abgeleint werden. Welpen und Junghunde können Neues kennen lernen – auch einmal ganz in Ruhe, ohne andere Hunde. Ruhe ist wichtig in unserer schnelllebigen Zeit – gerade für Hunde. Über dieses und viele andere wichtige Themen und die Aktion Schnüffelgärten allgemein informiert ab sofort die neue Internet-Seite:

www.schnüffelgärten.de

Weiterlesen