Mittelmeerkrankheiten

Ein besonderer Aspekt des Auslandstierschutzes sind die so genannten Mittelmeerkrankheiten. Unter diesem Begriff sind verschiedene Infektionskrankheiten zusammengefasst, die durch Parasiten übertragen werden und überwiegend in südlichen Ländern verbreitet sind.

Entscheidet man sich für einen Hund aus dem Süden, sollte man die wichtigsten dieser Krankheiten kennen, denn rechtzeitig erkannt, kann man sie meist gut behandeln.

Die Hunde der GALGO-HILFE e.V. werden alle KURZ vor Ausreise über einen hochwertigen Test auf Mittelmeerkrankheiten getestet!
Auf Leishmaniose positiv getestet Tiere checken wir gegen und sollte sich der Verdacht bestätigen lassen wir sie NICHT einreisen.
Auch nach dem Test kann sich ein Hund noch infizieren. Wir empfehlen deshalb mindestens einmal jährlich einen Blutcheck. Je eher Mittelmeerkrankheiten erkannt werden, desto besser sind die Chancen auf ein langes Leben (auch bei einem Leishmaniose infiziertem Tier).